Lausanne eröffnet zweiten Drogenkonsumraum in der Romandie

Nach jahrelangem politischen Widerstand können Süchtige in Lausanne bald in einem sauberen und geschützten Rahmen illegale Drogen konsumieren. Am Montag wird dort das erste "Fixerstübli" eröffnet. Bislang war Genf, vom zweisprachigen Biel abgesehen, die einzige Stadt mit einem derartigen Lokal in der Romandie. In der Deutschschweiz wurde dagegen bereits 1986 in Bern der weltweit erste Fixerraum eingerichtet. Weitere Infos zum neuen Angebot finden Sie hier: https://www.swissinfo.ch/ger/lausanne-eroeffnet-zweiten-fixerraum-in-der-romandie/44433806