Veröffentlichungen

Seit der Entstehung von Drogenkonsumräumen in Deutschland, Fixerstüble oder Gassenzimmern in der Schweiz sowie Supervised Injection Facilities in Australien und Canada sind eine große Anzahl von nationalen und internationalen Studien und Praxisberichten veröffentlicht worden.

Nachfolgend haben wir eine Auswahl von deutschsprachigen und internationalen Veröffentlichungen aus Wissenschaft und Praxis zusammengestellt.

Darüber hinaus bieten wir einen Einblick, welche Informationen zur Schadensminderung und Infektionsvermeidung in Drogenkonsumräumen von Interesse sein können.

Publikationen filtern
  • Drug Consumption Rooms in Germany

    PDF 2.91 MB

    A Situational Assessment by the AK Konsumraum

  • Safer Use: Risiken vermeiden - Gesundheit schützen (russisch)

    PDF 5.39 MB

    Jeder Konsum von Drogen ist mit Risiken verbunden. Mit Safer Use kann man diese Risiken senken. Diese Broschüre stellt kurz und knapp die wichtigsten Regeln vor.

  • Beipackzettel Safer Use

    PDF 1.3 MB

    Jährlich werden über die 170 Standorte von Spritzenautomaten in Deutschland mehr als 450.000 Spritzenschachteln an Drogenkonsumenten abgegeben. Spritzenschachteln bieten aufgrund der geringen Fläche nur sehr eingeschränkten Raum für Safer Use Hinweise. Mit einem „Beipackzettel“ soll daher in größerem Umfang auf Safer Use Maßnahmen hingewiesen werden. Die "Beipackzettel" sind über die Deutsche AIDS-Hilfe kostenlos erhältlich

  • Safer Use: Risiken vermeiden - Gesundheit schützen

    PDF 219.31 KB

    Jeder Konsum von Drogen ist mit Risiken verbunden. Mit Safer Use kann man diese Risiken senken. Diese Broschüre stellt kurz und knapp die wichtigsten Regeln vor.

  • Mischkonsum = unkalkulierbare Risiken - Kurzinfos für Drogengebraucher

    PDF 1.2 MB

    Der zeitgleiche oder zeitnahe Konsum von unterschiedlichen Drogen ist die häufigste Ursache für Drogennotfälle und Drogentodesfälle. Kurzinfo Nr. 3 nennt die gefährlichsten Kombinationen und zeigt auf, wie Risiken minimiert werden können. Diese Faltblattreihe wird durch folgende zwei Themen ergänzt: Heroin rauchen und Venen pflegen - Abzesse vermeiden

  • Heroin rauchen - Kurzinfos für Drogengebraucher

    PDF 1.4 MB

    Kurzinformation Nr. 2 zeigt auf, welche Vorteile der Rauchkonsum im Hinblick auf die Vermeidung einer Überdosierung sowie von HIV und Hepatitis bietet. Diese Faltblattreihe wird durch folgende zwei Themen ergänzt: Venen pflegen - Abzesse vermeiden und Mischkonsum = unkalkulierbare Risiken

  • Venen pflegen - Abzesse vermeiden

    PDF 1.34 MB

    Im Fokus der Kurzinformation Nr .1 stehen die Themen „Venenpflege“ und „Hygiene beim Drogenkonsum“. Mit den beschriebenen Maßnahmen können gesundheitliche Schäden wie Abszesse vermieden werden. Diese Faltblattreihe wird durch folgende zwei Themen ergänzt: Heroin rauchen und Mischkonsum = unkalkulierbare Risiken

  • Safer Use - Risiken minimieren beim Drogengebrauch

    PDF 352 Bytes

    Die Broschüre zeigt, wie Infektionen (zum Beispiel mit HIV und Hepatitis) vermieden und die Gesundheit erhalten werden kann. Im Mittelpunkt stehen Tipps zum Drücken, denn hier lauern die größten Gefahren. Die Broschüre informiert aber auch über Risiken und Nebenwirkungen von Heroin, Kokain, Crack und Tabletten und über andere Konsumformen wie Sniefen, Rauchen oder die "Po-Injektion".

  • Drogenkonsumräume in Deutschland

    PDF 3.86 MB

    Vorstellung der geschichtlichen Entwicklung und des aktuellen Stands von Drogenkonsumräumen in Deutschland.